Der Wald sendet leise Schritte seiner Wandlung. Er schafft unendlich viele anonyme Skulpturen, die auf Vergangenes hinweisen. Er ist unser kulturelles Gedächtnis. Das Ergebnis ist eine lesbare Spur der 'leisen Schritte' - unter dem Aspekt, dass sich der Mensch als Betrachter zur Natur verhält, so wie er selbst auch Natur ist.
Die ca. 2m hohe Videoprojektion zeigt die wundersame Symbiose einer menschlichen Gestalt mit der eines Baumstammes mitsamt seinen Verästelungen. Das 'dynamische Leben' offenbart sich in zyklischen Bildfolgen wie die der Jahreszeiten, die auch den wiederkehrenden Zyklus der Lebensalter symbolisieren. Der Baum in ständiger Erneuerung und Regeneration, der stirbt um zu leben, wächst, in Berührung mit dem Wasser, der Quelle aller Möglichkeiten des Seins, in der Welt der Zeit...

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Die Soundkollage wird bestimmt durch das rhythmische Stampfen einer Maschine, in die in zeitlichen Intervallen Wortfagmente bzw. der Satz 'trees loaded with dead things' aus 'Zoodoo' des amerikanischen Poeten Amiri Baraka eingeflochten sind. Auch hier das Prinzip des Kreislaufes.

Die Arbeit 'Quiet Steps' wie auch die Installation 'Everything You Want to Know!' wurden erstmalig im Rahmem eines 6-monatigen nkd NACD-Stipendiums, Dale i Sunnfjord/Norwegen, des Norwegian Ministry of Culture gezeigt.