'shift' fasst Aktionen/Arbeiten zusammen, die ich in Lichtenberg durchführte.
Zwischen Öko und Platte habe ich die Stellen gefunden, die mir etwas zu
sagen hatten, 25 Jahre nach der Wende. Ich arbeitete mit vorgefundenem
Material und fand einige liebe Lichtenberger, in derem Umfeld ich wirken und
meine Ideen umsetzten könnte. Ihnen meinen Dank!

->

Die Schönheit des Profanen

Ein weiteres Fundstück war ein Kohlkopf, den ich nächtlich vor einem
Gemüseladen in der Gosse fand und mitnahm. Er bedankte sich viele Tage
mit seiner ihm eigenen Schönheit, bis er meiner Nase ein Zeichen gab, ihm
ein Naturbegräbnis im gegenüberliegenden Park zu ermöglichen. Nun, er
konnte im TV die Festlichkeiten zu '25 Jahre Mauerfall' miterleben, aber
irgendwie ging es mit ihm danach bergab.